Home
 Allgemein
 Historie
 Neues
 Welpen
 Galerie 1
 Galerie 2
 Collies 1
 Collies 2
 Kontakt
 Impressum
 Club für Britische Hütehunde e.V.
 Verband für das Deutsche Hundewesen
 Fédération Cynologique Internationale
 Shelties vom Blankenhorn



Auszüge aus der Geschichte vom Blankenhorn



 Shelties vom Blankenhorn


Shelties:

Alles begann in einem sonnigen August 1990.

Mein Mann schenkte mir die zobelweiße Sheltiehündin Jessyka vom Aueneck,

Züchter Klaus Zimmermann, aus der Verpaarung

Ossi vom Aueneck (DDr Sg 1989) x Resi vom Hirtenstolz.

Sie war nicht nur ein treuer Wegbegleiter sondern auch der Grund unserer

Sheltiezucht. Durch die Abgabe der Beitrittserklärung zum CfBrH,

Landesgruppe Württemberg (bei der Geschäftstelle – damals Frau Stegmaier)

am 27.06.1991 wurde ich Mitglied, und im August 1992 wurde unser Zwinger

zugelassen.

1992 bereicherte zudem das Geschwisterpaar Quastel Black Powder

von Obentraut, tricolour, und Queen Silva von Obentraut, blue-merle,

(beide: Midnight Caller at Ceirhig x Anja vom Bergisch Land)

von Fridolin Link unsere Sheltiefamilie.

Mit dem D-Wurf (sieben muntere Welpen) erhielten wir am 17.12.1995

von Isetta Ilba vom Talhammer und Quastel Black Powder von Obentraut

ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Wir konnten uns von der

hübschen zobelweißen Hündin Danny nicht trennen. Sie wurde 1997

zur Zucht empfohlen. Jessica gebar uns 1996 in ihrem vierten Wurf

fünf zobelweise Rüden nach Ch. Onix Funny vom Talhammer.

Darunter war auch Eric. Er blieb bei uns und entwickelte ein vorzügliches

Gebäude und Gangwerk und erhielt im Juni 1997 eine Zuchtempfehlung.

Eric und Danny wurden unter anderem die Großeltern von Silvie

(Kim x Ch. Incognito Black of Silver Shadow) (E. Frau Appel)

und Jgdch. Verona (Kim x Ch. Kreuzelberg’s Merlin),

welche unter anderem BOB Leipzig 2004 und BOB Wiesental 2006 erreichte.

1998 schenkte uns Queen Silva von Ch. Zobella Midnight Power mitunter

die Hündin Lissy. Sie wuchs zu einer sehr hübschen blue-merle Hündin

mit ausdrucksvollem Kopf, geschmeidigem Gangwerk und wunderschöner

Zeichnung heran. 2000 übergab Frau Langer den Tricolour-Rüden

Incognito Black-of Silver Shadow in unsere Obhut.

Er entwickelte sich zu einem Champion

(von 9 Ausstellungen erwarb er 7x V1 bei sechs verschiedenen Richtern).

An dieser Stelle möchten wir uns bei Frau Langer für diesen tollen Hund

bedanken.

Aus Lissys zweitem Wurf nach Incognito wuchsen unter anderem

die Blue-merle-Hündinnen Xanthia und Xenia heran.

Xenia begründete die Shelties Manor at Mountain bei Familie Hoffmann

und wurde bei ihnen Dt. Ch..

Xanthia führt unsere Blue-merle-Linie weiter in die Zukunft. Sie wurde Jgdch. ,

Dt. Ch. Club und VDH. In Wiesental erreichte sie 2007 BIS.



Collies:

Mein Mann bewunderte schon seit langer Zeit Collies mit ihrer eleganten

Erscheinung und gleichzeitiger Gelassenheit und so wünschte er sich

zu seinem 55. Geburtstag einen Collie. Diesen Wunsch erfüllten wir ihm

mit Freya vom Weidenhof, dark-sabel, nach Jeff Blond du Clos des Abatilles.

Aufgrund ihres putzmunteren Wesens wurde sie von uns Funny gerufen.

Funny wurde 2000 mit dem P-Wurf nach Nathan du Clos des Abatilles

das erste mal Mama. Die späteren Besitzer lobten das sehr gute Wesen

ihrer Hunde. Unser letzter Collie-Wurf war am 17.3.2008 von

Viper vom Weidenhof nach Wyatt in Black vom Weidenhof.

Viper ist eine Tochter von Nathan du Clos des Abatilles.



Auch in Zukunft wird es uns ein großes Anliegen sein wesensfeste und

gesunde Hunde zu züchten, welche internationale Standards erfüllen.